Wir fahren zusammen! Verkehrswende von unten!

CO2

Der Verkehr ist das Sorgenkind der Klimapolitik. In allen anderen Bereichen wurden seit 1990 Fortschritte gemacht, auf dem Verkehrssektor nicht. Allein durch das Bilden von Fahrgemeinschaften können wir sicherlich die Hälfte des PKW-Verkehrs einsparen, also deutschlandweit jährlich gut 50 Mio t CO2. Ein wichtiger Beitrag, um das Klimaziel 2020 doch noch zu schaffen. Einer, den wir selbst machen können ohne auf die Politik zu warten. Mehr zum CO2-Thema

App

Unsere Mission ist es, eine App zu entwickeln und zu verbreiten, die es uns ermöglicht ohne jeden Organisationsaufwand möglichst immer und überall Fahrgemeinschaften zu bilden. Mehr zur geplanten App

Crowd

Ähnliche Ideen wurden schon öfter versucht und scheitern regelmäßig am Problem der kritischen Masse. Das System ist unattraktiv wenn es zu wenige Teilnehmer* sind, und diese steigen wieder aus. Bisher hat es kein Unternehmen geschafft, die kritische Masse zu erreichen. Unsere Antworten darauf:
  1. Wir sammeln Teilnehmer*, bevor wir anfangen und starten erst, wenn wir genügend sind.
  2. Wir konstruieren unser Unternehmen so, dass es allen dient und nicht privaten Gewinninteressen.
Laßt uns gemeinsam die kritische Masse sein! Mach mit

Politik

Die Mobilität der Zukunft ist ein heiß umkämpfter Markt. Automobil- und Internet-Konzerne investieren viele Milliarden in Ridesharing-Unternehmen und vor allem in selbstfahrende Autos. Mit letzteren kann man dem Kunden ein digital vernetztes System schlüsselfertig vor die Nase setzen und dadurch das Problem der kritischen Masse umgehen.

Dieser Markt ist hunderte von Milliarden schwer und neigt wie alle digitalen Märkte zur Monopolbildung. Wer hier die Nase vorn hat, bekommt den ganzen Kuchen.

Es besteht die historische Chance, die Weichen anders zu stellen. Mehr zum Thema