Open Questions / Governance

Sorry, this page is not yet available in english

Wie sind unsere Organisationen rechtlich aufgebaut und wer hat welche Entscheidungsgewalt?

Wir wollen:

  1. Eine offene Organisation sein und möglichst alle Menschen und Organisationen einbinden, die für unser Ziel arbeiten.
  2. Demokratie leben, d.h. Entscheidungsfindung Crowd-sourcen, allen ermöglichen, sich einzubringen und auf allen Ebenen eine möglichst qualitätvolle und sachliche Debatte führen.
  3. Auf einem hart umkämpften Markt tätig sein und handlungsfähig bleiben.

Es besteht ein Spannungsfeld zwischen den ersten beiden Punkten und dem dritten. Wenn wir tatsächlich unser Ziel erreichen, besteht die Möglichkeit, erhebliche Mengen Geld zu verdienen. Das schafft eine Fülle von Macht, mit der wir umgehen müssen. Welches ist die beste Möglichkeit:

  • eine repräsentative Demokratie?
  • oder eine vertrauenswürdige Firmenleitung, die ein für alle mal eingesetzt wird?
  • oder ein Kuratorium, das die Firmenleitung überwacht und bei Bedarf auswechselt?
  • oder eine/n BDFL?
  • oder ein Internet-gestüztes Crowd-Government mit Liquid-Democracy?
  • oder ein Rätesystem?
  • oder schaffen wir alle Organisationen ab zugunsten einer sich selbst organisierenden Blockchain?
  • oder ...?

Und wenn das geklärt ist, wie gießen wir das in eine Rechtsform?

Wir freuen uns auf eine profunde Debatte.